de-plattsnackers.de Logo!
Fotos
Trennlinie
Symbol Startseite
Trennlinie
Symbol Was ist Neu?
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Geschichten
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Gedichte
Trennlinie
Symbol Advent bis Silvester
Trennlinie
Symbol Wintergeschichten
Trennlinie
Symbol Frühlingserwachen
Trennlinie
Symbol Sommerfreuden
Trennlinie
Symbol Herbsterlebnisse
Trennlinie
Symbol Heimische Vogelwelt
Trennlinie
Symbol Historische Bilder
Trennlinie
Symbol Termine
Trennlinie
Symbol Autorenliste
Trennlinie
Symbol Wortliste
Trennlinie
Symbol Kontakt
Trennlinie
Symbol Persönliches
Trennlinie
Symbol Links
Trennlinie
Symbol Impressum
Trennlinie
Symbol Datenschutz
Trennlinie


6034897 Besucher seit Einrichtung am 15. Oktober 2007


Pannensteert

 

Licht to kennen an den överlangen Steert. Dissen Vögel sücht ut as een Wullkloon mit een langen Steel, de an een Braadpann erinnert. Daarvan ok de Naam Pannensteert.

 

Ett ganz geern lütt Krabbeldeerten un Spinnen. Pannendeerten sökt geern Sellskap un fleegt in lütt Swarms dör de Gegend. Of un to ok mit anner Mees, Piepmesen to`n Bispill, tosamen. Röppt fien „sri“ of „sisisi“.

 

Brödd in`t Holt, Parks un Tuuns. Dat Nüst is een wunnerbar Boowark. De Kugel ut Moos, Flechten, Plantenwull, Pennen un Haar wordt in Böm un Strüker versteekt anleggt. Mennigeen Pannensteert hett een witten Kopp ohn swart Striepen.

Schwanzmeise

 

Leicht zu erkennen an dem überlangen Schwanz. Dieser Vogel sieht aus wie ein Wollknäuel mit einem langen Stiel, der an eine Brandpfanne erinnert. Darum auch der Name Pfannenschwanz.

 

Frisst ganz gern kleine Kriechtiere und Spinnen. Schwanzmeisen suchen sehr gern Gesellschaft und fliegen in kleinen Schwärmen durch die Gegend. Ab und zu auch mit anderen Meisen, Blaumeisen zum Beispiel, zusammen. Sie ruft sehr fein „sri“ oder „sisisi“.

 

Brütet im Wald, in Parks und Gärten. Das Nest ist ein wunderbares Bauwerk. Die Kugel aus Moos, Flechten, Pflanzenwolle, Federn und Haar wird in Bäumen und Sträuchern versteckt angelegt. Manche Schwanzmeise hat einen weißen Kopf ohne schwarze Streifen.

 

© 2009 Steffen Walentowitz, Jever

WOODpecker Zeichenstudio

Lektorat: Georg Schwitters, Schortens

Beratung: Hermann Hinrichs, Zetel

Audio: Musikverlag Edition AMPLE

Stimme dieses Vogels anhören:
Zum Anhören der Vogelstimme bitte die Playtaste drücken.


«« Zurück zur Übersicht


© 2009 Steffen Walentowitz Veröffentlicht: 11.04.2009 um 15:37:26 Uhr
Dieser Text wurde 9993 mal gelesen.

Diese Seite: Weiterempfehlen - Drucken


Footer

Diese Homepage wurde realisiert durch die Event- und neue Medien GbR. (Admin)