de-plattsnackers.de Logo!
Fotos
Trennlinie
Symbol Startseite
Trennlinie
Symbol Was ist Neu?
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Geschichten
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Gedichte
Trennlinie
Symbol Advent bis Silvester
Trennlinie
Symbol Wintergeschichten
Trennlinie
Symbol Frühlingserwachen
Trennlinie
Symbol Sommerfreuden
Trennlinie
Symbol Herbsterlebnisse
Trennlinie
Symbol Heimische Vogelwelt
Trennlinie
Symbol Historische Bilder
Trennlinie
Symbol Termine
Trennlinie
Symbol Autorenliste
Trennlinie
Symbol Wortliste
Trennlinie
Symbol Kontakt
Trennlinie
Symbol Persönliches
Trennlinie
Symbol Links
Trennlinie
Symbol Impressum
Trennlinie
Symbol Datenschutz
Trennlinie


6034987 Besucher seit Einrichtung am 15. Oktober 2007


 

Kattuul

 

Hett lang Pennen up d`Kopp, de as Ohren laat. „Huh-huh-huh“ röppt dat in`t Düstern ut een Boom. De Kattuul is geern `s nachts ünnerwegens. Denn jagt se in`t Sökflegen Feldmüs. Se hett ganz besünnerk Feern. Daarmit kann se luudlos flegen. Binast nich to glöven, oder?

 

De Kattuul brödd geern in een Nüst in hoog Böm. Aver dat komisch is, se kann kien egen Nüst boon. Se treckt in de oll Nüsten van Kreihen of Kattekers.

 

Jung Kattulen secht ut as lütt Spökels. Se sünd neeisgierig un klautert al froh ut dat Nüst. Se könt noch nich recht flegen.

 

                       So groot as een Breefduuv/Groß wie eine Brieftaube

 

Waldohreule

 

Sie hat lange Federn auf dem Kopf, die wie Ohren aussehen. „Huh-huh-huh“ ruft es im Dunkeln im Dunkeln aus einem Baum. Die Waldohreule ist gern des Nachts unterwegs. Dann jagt sie im Suchflug Feldmäuse. Sie hat ganz besondere Federn. Damit kann sie lautlos fliegen. Beinahe nicht zu glauben, oder?

 

Die Waldohreule brütet gern in einem Nest in hohen Bäumen. Aber das komische ist, sie kann kein eigenes Nest bauen. Sie zieht in Nestern von Krähen oder Eichhörnchen ein.

 

Junge Waldohreulen sehen wie Gespenster aus. Sie sind neugierig und klettern schon sehr früh aus dem Nest. Sie können noch nicht richtig fliegen.

 

 

© 2009 Steffen Walentowitz, Jever

WOODpecker Zeichenstudio

Lektorat: Georg Schwitters, Schortens

Beratung: Hermann Hinrichs, Zetel

Audio: Musikverlag Edition AMPLE

Stimme dieses Vogels anhören:
Zum Anhören der Vogelstimme bitte die Playtaste drücken.


«« Zurück zur Übersicht


© 2009 Steffen Walentowitz Veröffentlicht: 11.04.2009 um 15:39:40 Uhr
Dieser Text wurde 10567 mal gelesen.

Diese Seite: Weiterempfehlen - Drucken


Footer

Diese Homepage wurde realisiert durch die Event- und neue Medien GbR. (Admin)