de-plattsnackers.de Logo!
Fotos
Trennlinie
Symbol Startseite
Trennlinie
Symbol Was ist Neu?
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Geschichten
Trennlinie
Symbol Plattdeutsche Gedichte
Trennlinie
Symbol Advent bis Silvester
Trennlinie
Symbol Wintergeschichten
Trennlinie
Symbol Frühlingserwachen
Trennlinie
Symbol Sommerfreuden
Trennlinie
Symbol Herbsterlebnisse
Trennlinie
Symbol Heimische Vogelwelt
Trennlinie
Symbol Historische Bilder
Trennlinie
Symbol Termine
Trennlinie
Symbol Autorenliste
Trennlinie
Symbol Wortliste
Trennlinie
Symbol Kontakt
Trennlinie
Symbol Persönliches
Trennlinie
Symbol Links
Trennlinie
Symbol Impressum
Trennlinie
Symbol Datenschutz
Trennlinie


6047515 Besucher seit Einrichtung am 15. Oktober 2007


Upsatz in School

 

 

In de Deernsschool geiht dat streng to, man ok nich so streng, dat man bang hebben moot, na`d School hen to gahn. Wu seggt man so moi: Schooltied is Lehrtied un kien Erholungstied, waar man sük hangen laten kann. Un wiel dat so is, gifft dat ja de Ferien, denn könt de Deerns so richtig utspannen. Disse Geschicht speelt in de dartiger bit veertiger Jahren un is wahr.

 

Anni, so will ik de Deern van acht Jahr maal nömen, sall een Upsatz schrieven mit dat Thema „ Meine Schule.“ Annern Morgen in de eerst Stünn schull dat loos gahn. De annern Deerns schullen een anner Thema kriegen, so kann nüms van een anner ofschrieven. Dat Thema harr se ja nu kregen. Se kunn in Huus Overleggen anstellen, wu se dat an besten togang kreeg. Vader un Moder wussen ok nich so recht wat. Moder see: „Schriev man up all wat du süchst.“

 

Annern Morgen Klock acht fung de Stünn an. De Lehrer keem rin un de Deerns mussen alle upstahn: „Guten Morgen Herr Lehrer.“ „Habt ihr überlegt, was ihr schreiben könnt?“, fraag de Lehrer un sammel gliek de Schooltaschen in, daarmit kien een hör Spickzedels gebruken kunn, de se viellicht in Huus vörfabrizeert harrn. Jede Deern kreeg een Blatt Papier un een Pennholler un nu gung`t loos.

 

Mucksmäuschenstill weer dat. Anni stier eerst maal dör`d Fenster. Buten schien so fein de Sünn un de Blöd schuckeln sacht hen un her. Weer se doch vandag in Huus bleven, een Entschuldigungsbreev harr Moder woll torecht brocht. Nu is`d to laat! Een Räuspern van de Lehrer leet Anni upwaken. Nützt ja nu nix mehr, se muss anfangen to schrieven.

 

Meine Schule

 

Da ich ein Mädchen bin, muss ich in die Mädchenschule gehen. Jungens haben bei uns nichts zu suchen. Unsere Schule ist rechteckig und hat ein Dach, damit es nicht reinregnet. Die Fenster werden benötigt, damit Licht reinkommt und frische Luft. Die Türen werden immer abgeschlossen, damit nichts geklaut wird. In unserer Klasse sind 22 Mädchen, drei davon noch vom letzten Jahr. Unser Lehrer heißt Herr Janssen. Er kann manchmal auch ganz nett sein. Letzte Woche war er krank und wir durften nach Hause gehen. Wir sitzen alle an einem Tisch. Wir haben Tintenfässer darin. Auf der Schulbank sitzen wir mit 5 Mädchen. Ganz vorne sitzen die die dumm sind. Ich hänge an der Wand und die anderen Mädchen auch. Das Schulfoto hat einer gemacht, der dafür Geld gekriegt hat. Die Klasse ist abgeriegelt durch die Wände und die Decke. Unten ist der Fußboden, der ist immer schmutzig. Im Ofen brennt es nur im Winter. Hinter dem Pult sitzt meistens der Lehrer Janssen und guckt immer, damit wir artig sind. Eine Lampe hängt herunter, darin ist eine Birne drin. Die Birne brennt mit Strom

Gestern haben wir eine Katze an die Wandtafel gemalt. Herr Janssen war ganz böse.  Neulich war der Schulrat da, wir hatten alle Schiss.

 

De Klock bimmel, de Stünn weer rüm. De Lehrer see: „Schluß jetzt!“ He sammel de Zedels in. In dree Daag schull de Benotung fertig ween. Bit daarhen is ja noch veel Tied. Tolesd weer Anni doch blied, dat hör de Last van`d Haart fallen weer.

 

Rudi Rabe

07.06.2010

 

 


© 2010 Rudi Rabe Veröffentlicht: 07.06.2010 um 11:30:41 Uhr
Dieser Text wurde 13020 mal gelesen.

Diese Seite: Weiterempfehlen - Drucken


Footer

Diese Homepage wurde realisiert durch die Event- und neue Medien GbR. (Admin)